13° Festival: Lin Hierse – Wovon wir träumen

So, 24. Juli 2022
18.30 Uhr

Pusdorf Studios


,,Eine Träumerin ist man nicht einfach so, man muss es sich vornehmen und das kostet Kräfte. Du weißt das, vielleicht besser als alle anderen. Du hast so viel getan, damit ich mir erlauben kann zu träumen.“

Eine junge Frau steht auf einem Berg in Shaoxing. Sie ist gekommen, um ihre Großmutter zu beerdigen. Immer wieder blickt sie zu ihrer Ma, die diesen Ort vor Jahren verlassen hat, weil sie ein anderes Leben wollte. Sie fragt sich, was sie mit ihrer Mutter verbindet, was sie trennt – und wovon sie selbst träumt. Eine Geschichte vom Tochtersein. Von Nähe, Zugehörigkeit und Abgrenzung. Von Deutschland und China. Und von Geistern, die uns niemals loslassen... Lin Hierse, geboren 1990 in Braunschweig, hat Asienwissenschaften und Humangeographie studiert. Sie lebt in Berlin und ist seit 2019 Redakteurin der taz. Dort erscheint auch ihre Kolumne poetical correctness. »Wovon wir träumen« ist ihr erster Roman. Sie liest im Rahmen des 13° Festivals aus Wovon wir träumen.

13° Festival

Dieses Jahr findet das 13° Festival vom 21. bis 24. Juli 2022 statt. Die Pusdorf Studios in Bremen laden zu diversen Lesungen, Ausstellungen, Konzerten, Filmvorstellungen, zu Gesprächen und Workshops ein.


Tickets gibt es hier
Weitere Informationen zum Festival unter > www.dreizehngradfestival.de