Gedenkveranstaltung: Ulrike Gies – Schnuffelstoff

Mo, 31. Januar 2022
19.00 Uhr

Buchhandlung Leuwer


Wirklichkeit, Fiktion, Liebe, Tod und Autorenschaft. Diese Worte beschreiben den neuen Roman von Ulrike Gies. Unmissverständlich sind sie miteinander verbunden. Menschen begegnen sich, verlieren sich wieder aus den Augen, leben und sterben. Schicksale werden miteinander verwoben. Ulrike Gies verbindet ihre Tätigkeit als Autorin mit der fortlaufenden, dynamischen
Handlung; das Leben realer Figuren verzahnt sie mit einer fiktionalen Realität. Wirklichkeit und Fiktion vermischen sich in einem ausdrucksstarken Stil. Es lesen Inge Buck und Cornelius Kopf-Finke mit musikalischer Begleitung von Madjid Mohit.

Ulrike Gies wurde 1953 in Dortmund geboren. Sie studierte Soziologie, Publizistik und Philosophie in Münster und war seit 1980 schriftstellerisch tätig. Nach vielen Veröffentlihcungen in Zeitschriften, Anthologien und im Rundfunk erschien ihr Roman Perspektiven der Zeitverschiebung und der Lyrikband Störamöben. Seit 2009 publizierte Ulrike Gies ihre Werke im Sujet Verlag. Sie starb im September 2020. Postum erschien nun ihr letztes Buch Schnuffelstoff.

Anmeldung in der Buchhandlung Leuwer oder unter Tel.: 0421 - 321 828 > info@leuwer-bremen.de
Es gilt die 2G-Plus-Regel. Ausgenommen sind Geboosterte & frisch Geimpfte. Bei Fragen zur Veranstaltung > kontakt@sujet-verlag.de