globale°: Nedim Hazar – Deutschlandlieder

Fr, 05. November 2021
20.00 Uhr

Focke-Museum, Haus Mittelsbüren

Logo des globale-Literaturfestivals

In diesem Jahr jährt sich zum 60. Mal das Anwerbeabkommen zwischen Deutschland und der Türkei. Als die ersten türkischen Gastarbeiter*innen nach Deutschland kamen, gab es weder Satellitenschüssel noch Internet. Die Menschen sangen ihre eigenen Lieder: Deutschlandlieder, Almanya Türküleri. Lieder, die in Deutschland entstanden sind. Von Fernweh-Balladen bis zu verbitterten Hip-Hop Stücken; das Repertoire ist reichhaltig. Als Sänger der ersten deutsch-türkischen Rockband Yarinistan ist Nedim Hazar ein Teil dieser Geschichte. In seinem Buch verschmelzen Musik und Gesellschaft, Vergangenheit und Gegenwart. Texte über Liebe, Hass, Sprache, persönliche Erinnerungen, Sequenzen aus Interviews z.B. mit Shermin Langhoff oder Cem Özdemir – eine authentische Chronik der vergangenen 60 Jahre.

Nedim Hazar wurde in Ankara geboren, wuchs in Sydney auf und lebt seit 1980 mit einer Unterbrechung in Deutschland. Er ist Filmemacher, Musiker und Autor. > nedimhazar.de


Nähere Informationen: > globale-literaturfestival.de
Moderation: Burcu Arslan

In Kooperation mit dem Focke-Museum. Gefördert im Programm 360° der Kulturstiftung des Bundes.