Helmut Böttiger – Die Jahre der wahren Empfindung

Do, 30. September 2021
19.00 Uhr

Bremer Ratskeller
 

Buchcover von Helmut Böttiger: Die Jahre der wahren Empfindung

In seinem neuen Buch zeichnet Helmut Böttiger ein differenziertes Bild der politischen, kulturellen und literarischen Prozesse in den 70er Jahren. Eine neue Generation begann nach Freiräumen für die eigene Subjektivität zu suchen. Verbunden ist das Jahrzehnt zwischen Aufbruch und Desillusionierung mit Namen wie Peter Schneider, Rolf Dieter Brinkmann, Nicolas Born, mit Verena Stefans Häutungen oder Karin Strucks Klassenliebe. Aber auch mit den Büchern von Uwe Johnson, Peter Handke, Peter Weiss, Ingeborg Bachmann und Arno Schmidt, von Christa Wolf oder Thomas Bernhard, dessen „Selbstüberbietungsprosa“ Böttiger als ein zentrales Ergebnis der 1970er Jahre sieht. Zeitgleich mit dem optimistischen Lebensgefühl der Willy-Brandt-Jahre der Bundesrepublik erlebte auch die DDR die Zeit ihrer größten Lockerungen, bis die Biermann-Ausbürgerung diesen 1976 ein Ende setzte.


Einlass: ab 18.30 Uhr
Anmeldung: > info@grass-medienarchiv.de

Bitte melden Sie sich unbedingt bis zum 22. September 2021 mit Vor- und Zunamen sowie Telefonnummer oder E-Mail-Adresse an.

Bitte beachten Sie die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln in Bremen. Für den Zutritt gilt die 3G-Regel (Geimpfte, Genesene oder Getestete nach Antigen- bzw. PCR-Test). Um Nachweis wird gebeten.