Literatur an Ort und Stelle: Adrienne Thomas in Metz

17. März 2022
19:00 Uhr

Bamberger Haus, Bremen


Eine jüdische Lothringerin
zwischen den Fronten
des Ersten Weltkriegs

                                                                                                                                

Prof. Dr. Romana Weiershausen von der Universität des Saarlandes spricht über die prägende Zeit eines Schriftstellerinnenlebens, in dem sich die Konfliktlinien nicht nur der deutsch-französischen Geschichte des 20. Jahrhunderts spiegeln. Mit anschließender Gelegenheit zum vertiefenden Gespräch.

Literatur an Ort und Stelle

Die Topographie der deutschen Literatur ist dezentral: Kulturelle
Knotenpunkte liegen nicht nur in den großen Metropolen, sondern auch in der „Provinz“. Diese reiche Vielfalt hat unsere Literaturgeschichte geprägt.Die Seminarreihe lädt ein zum literarischen Ortswechsel: Zum Sich-Zeit-Nehmen für Literarisches abseits der kulturtouristischen Routine, zur genaueren Lektüre und zu anregenden Gesprächen über das Gelesene und Erlebte an besonderen, für Leben und Werk der Autor*innen wichtigen Schauplätzen.


Anmeldung erwünscht!
Eintritt € 6

Bremer Volkshochschule
Telefon 0421 361 36 56
> www.vhs-bremen.de