Literatur an Ort und Stelle: Anna Seghers in Wiepersdorf

28. August – 02. September 2022
Wiepersdorf


Ich habe große Sehnsucht nach Wiepersdorf... Heute kommt es mir vor, ich sei nie so sorglos und froh gewesen, wie in der Zeit, in der wir dort waren und im Wald herumliefen.

                                                                               (Anna Seghers)

Aus ihrem Exil in Mexiko kam Anna Seghers 1947 zurück in ein zerstörtes und geteiltes Berlin. Doch wenn ihr das Schreiben und die politische Arbeit Zeit ließen, hielt sie sich gerne in Wiepersdorf auf, dem Schloss der Arnims, das als Erholungsheim des Schriftstellerverbands der DDR genutzt wurde.

Literatur an Ort und Stelle

Die Topographie der deutschen Literatur ist dezentral: Kulturelle
Knotenpunkte liegen nicht nur in den großen Metropolen, sondern auch in der „Provinz“. Diese reiche Vielfalt hat unsere Literaturgeschichte geprägt. Die Seminarreihe lädt ein zum literarischen Ortswechsel: Zum Sich-Zeit-Nehmen für Literarisches abseits der kulturtouristischen Routine, zur genaueren Lektüre und zu anregenden Gesprächen über das Gelesene und Erlebte an besonderen, für Leben und Werk der Autor*innen wichtigen Schauplätzen.


Leitung: Sabine Schnelle und Christof Eckardt
€ 530
Schloss Wiepersdorf (Vollpension)

Volkshochschule Lilienthal - Grasberg - Ritterhude - Worpswede
Telefon 04298 929 241 236
> www.vhs-lilienthal.de