Literatur an Ort und Stelle: Franz Kafka in Wien

29. Mai – 03. Juni 2022
Wien


… morgen soll der große Lungenarzt,
der König der Wiener Lungenärzte, zu mir kommen, ich habe große Angst vor ihm, er hätte schon einmal zu einem Patienten hierher ins Sanatorium kommen sollen, aber es zerschlug sich weil er für den Besuch 3 Millionen verlangte.

                                                                                       (Franz Kafka)

Vom Ende her wollen wir dem kurzen Leben und faszinierenden Werk Franz Kafkas näherkommen: Die letzten Wochen bis zu seinem Tod verbrachte er 1924 in einem Privatsanatorium in Kierling bei Wien, in dem heute eine eindrucksvolle Gedenkstätte eingerichtet ist. Literarische Schwerpunkte des Seminars werden der Roman Das Schloß und die späten Erzählungen sein.

Literatur an Ort und Stelle

Die Topographie der deutschen Literatur ist dezentral: Kulturelle
Knotenpunkte liegen nicht nur in den großen Metropolen, sondern auch in der „Provinz“. Diese reiche Vielfalt hat unsere Literaturgeschichte geprägt. Die Seminarreihe lädt ein zum literarischen Ortswechsel: Zum Sich-Zeit-Nehmen für Literarisches abseits der kulturtouristischen Routine, zur genaueren Lektüre und zu anregenden Gesprächen über das Gelesene und Erlebte an besonderen, für Leben und Werk der Autor*innen wichtigen Schauplätzen.


Leitung: Christof Eckardt
DZ € 643 EZ € 693
Palloti-Haus (Vollpension)

Volkshochschule des Landkreises Diepholz
Telefon 04242 976 19 21
> www.vhs-diepholz.de