Literatur an Ort und Stelle: Gottfried Benn in Berlin

11. – 16. April 2021

Berlin

Logo des Literaturfestivals "Literatur an Ort und Stelle"

Kommt, reden wir zusammen, wer redet, ist nicht tot …

(Gottfried Benn)

Aus einem Pfarrhaus östlich der Oder stammend, wurde die Reichshauptstadt Berlin für den dort praktizierenden Hautarzt Gottfried Benn zum Ort seines ersten Ruhmes und seiner größten Fehleinschätzung. Provozierend und tiefgründig, ist seine Lyrik aus dem Kanon der deutschen Literatur nicht wegzudenken.

Literatur an Ort und Stelle

Die Topographie der deutschen Literatur ist dezentral: Kulturelle Knotenpunkte liegen nicht nur in den großen Metropolen, sondern auch in der „Provinz“. Diese reiche Vielfalt hat unsere Literaturgeschichte geprägt. Die Seminarreihe lädt ein zum literarischen Ortswechsel: Zum Sich-Zeit-Nehmen für Literarisches abseits der kulturtouristischen Routine, zur genaueren Lektüre und zu anregenden Gesprächen über das Gelesene und Erlebte an besonderen, für Leben und Werk der Autor*innen wichtigen Schauplätzen.


Leitung: Horst Janus
Anmeldung erwünscht!
€430 EZ €530
Hotel Carolinenhof (inkl. Frühstück)

Evangelisches Bildungswerk Bremen
Tel.: 0421 346 15 35
> www.bildungswerk.kirche-bremen.de

Anreise in eigener Verantwortung. Nähere Infos zu den einzelnen Seminaren und die Vertragsbedingungen (AGB) beim jeweiligen Veranstalter.