Literatur an Ort und Stelle: Saša Stanišić in Hamburg

14. – 19. November 2021
Hamburg

Logo des Literaturfestivals "Literatur an Ort und Stelle"

Dem Starken
ist jeder Ort
Heimat.

                                                                                                                                                                                                                         (Saša Stanišić)

Der in Bosnien geborene und in Hamburg lebende Saša Stanišić ist einer der erfolgreichsten Schriftsteller der deutschen Gegenwartsliteratur. In seinem Roman Vor dem Fest und in dem autobiographischen Familienporträt Herkunft verhandelt er die Begriffe Heimat und Zugehörigkeit neu und erzählt so über Zufall und Bestimmung jeder Biographie.

Literatur an Ort und Stelle

Die Topographie der deutschen Literatur ist dezentral: Kulturelle Knotenpunkte liegen nicht nur in den großen Metropolen, sondern auch in der „Provinz“. Diese reiche Vielfalt hat unsere Literaturgeschichte geprägt. Die Seminarreihe lädt ein zum literarischen Ortswechsel: Zum Sich-Zeit-Nehmen für Literarisches abseits der kulturtouristischen Routine, zur genaueren Lektüre und zu anregenden Gesprächen über das Gelesene und Erlebte an besonderen, für Leben und Werk der Autor*innen wichtigen Schauplätzen.


Leitung: Stephanie Schaefers
€ 455 EZ € 490
Missionsakademie an der Universität Hamburg (Vollpension)

Evangelisches Bildungswerk Bremen
Tel.: 0421 346 15 35
> www.bildungswerk.kirche-bremen.de