Literatur an Ort und Stelle: Voltaire in Sanssouci

21. – 26. August 2022
Sanssouci


Werden Sie denn niemals aufhören, Sie und Ihre Amtsbrüder, die Könige, diese Erde zu verwüsten, die Sie, sagen Sie, so gerne glücklich machen wollen?

                                                                               (Voltaire)

Drei Jahre lebte Voltaire in Berlin und Potsdam als Gast Friedrichs II. Mit seinem g erühmten und gefürchteten Esprit bereicherte der führende Kopf der französischen Aufklärung die königliche Tafelrunde - bis die Verbindung von Geist und Macht an ihre Grenzen stieß und er die Flucht zurück nach Frankreich antrat.

Literatur an Ort und Stelle

Die Topographie der deutschen Literatur ist dezentral: Kulturelle
Knotenpunkte liegen nicht nur in den großen Metropolen, sondern auch in der „Provinz“. Diese reiche Vielfalt hat unsere Literaturgeschichte geprägt. Die Seminarreihe lädt ein zum literarischen Ortswechsel: Zum Sich-Zeit-Nehmen für Literarisches abseits der kulturtouristischen Routine, zur genaueren Lektüre und zu anregenden Gesprächen über das Gelesene und Erlebte an besonderen, für Leben und Werk der Autor*innen wichtigen Schauplätzen.


Leitung: Christian Schienke
DZ € 440 EZ € 490
Altes Haus Potsdam (Halbpension)

Katholische Erwachsenenbildung Osnabrück
Tel.: 0541 - 358 68 71
> www.keb-os.de