Satzwende: Heinz Helle

Di, 14. März 2023
20.00 Uhr

Bremer Shakespeare Company


#Väter

Für seinen letzten Roman Die Überwindung der Schwerkraft wurde Heinz Helle mit dem Förderpreis zum Bremer Literaturpreis 2019 ausgezeichnet und stand 2018 auf der Shortlist des Schweizer Buchpreises. In seinem neuen Roman Wellen geht es um einen Mann, der gerade zum zweiten Mal Vater geworden ist. Mit dieser Rolle ist er genauso überfordert wie mit der als Mann, der sich um die Kinder kümmert. In seinem bisher persönlichsten Buch erzählt Helle von einem modernen, um Gleichberechtigung bemühten Mann, der gegen althergebrachte Geschlechterverhältnisse und Ideale ankämpft.

Im März verfasst Heinz Helle zum Thema #VÄTER die gleichnamige Kolumne SATZWENDE des Bremer Literaturmagazins.

Satzwende ist das neue Format für Literatur: Prominente Autor*innen kommen für Live-Lesungen nach Bremen und schreiben eine exklusive Kolumne für unser digitales Literaturmagazin passend zum Thema einer Ausgabe. Wir sprechen über neue Bücher und wichtige Themen.


Moderation: Jens Laloire, Bremer Literaturkontor

Die Lesung findet in der Theaterkneipe falstaff statt.
Eintritt €10 | erm. €8
Tickets unter > www.shakespeare-company.com
Eine Kooperation von Bremer Literaturkontor, Literaturhaus Bremen und der bremer shakespeare company.

Foto von Heinz Helle
© Tobias Bohm/Suhrkamp Verlag