Satzwende: Kim de l'Horizon

Di, 23. Mai 2023
20.00 Uhr

Bremer Shakespeare Company


#Zukunft

Kim de l'Horizons Debüt Blutbuch untergräbt Grenzen und Vorstellungen, die in der Gesellschaft oft unhinterfragt hingenommen werden. Der Roman handelt von der Suche einer nicht-binären Erzählfigur nach der von Traumata geprägten weiblichen Linie der Familiengeschichte. Aber nicht nur inhaltlich, auch formal bricht der Roman Grenzen auf – mit einer fluiden Sprache, die neue Möglichkeiten des queeren Erzählens präsentiert. Dafür wurde de l'Horizon mit dem Deutschen Buchpreis 2022 ausgezeichnet und ist für den Schweizer Buchpreis 2022 nominiert.

Im Mai verfasst Kim de l'Horizon zum Thema #ZUKUNFT die gleichnamige Kolumne SATZWENDE des Bremer Literaturmagazins.

Satzwende ist das neue Format für Literatur: Prominente Autor*innen kommen für Live-Lesungen nach Bremen und schreiben eine exklusive Kolumne für unser digitales Literaturmagazin passend zum Thema einer Ausgabe. Wir sprechen über neue Bücher und wichtige Themen.


Moderation: Katharina Guleikoff, Radio Bremen

Die Lesung findet in der Theaterkneipe falstaff statt.
Eintritt €10 | erm. €8
Tickets unter > www.shakespeare-company.com
Eine Kooperation von Bremer Literaturkontor, Literaturhaus Bremen und der bremer shakespeare company.

Foto von Kim de l'Horizon
© Anne Morgenstern