Sadaf Zahedi

Sadaf Zahedi
© Rike Oehlerking

Sadaf Zahedi geboren am 23. Februar 1985 in Kabul, Afghanistan. Zahedi ist ein Kriegsflüchtlingskind und lebt seit ihrem dritten Lebensjahr in Deutschland. Aufgewachsen in Bremen. Immer wieder geht sie mit ihren Gedichten auf Bühnen, um Organisationen bei Spendensammlungen zu unterstützen. Neben der Begeisterung zum Schreiben bringt sie seit ihrem 25. Lebensjahr ihr Erlebtes sowie ihre Gefühle auch auf Leinwand und hat die Werke bei Kunstausstellungen gezeigt. Wird etwas verkauft, spendet sie das Kindern in Kriegsgebieten. Ihre Erzählung Vier Jahreszeiten wurde von der Erik-Neutsch-Stiftung im Wettbewerb 2020/21 ausgewählt und im April 2022 vom Verlag Neues Leben veröffentlicht. Des weiteren wurden Texte ihrer Erzählung vom Transkulturellen Theater Osnabrück im Stück Dazwischen mit eingebracht.


Bibliographie

Kapstadt kauft Kühe

Anthologie, 2022
Neues Leben, ISBN: 978-3-355-01901-9
464 Seiten, €13,00

Mit der Erzählung Vier Jahreszeiten von Sadaf Zahedi.

Der vorliegende Band enthält die von der Jury prämiierten und für die Publikation ausgewählten Beiträge des Zweiten Literaturwettbewerbs für junge Autorinnen und Autoren der Erik-Neutsch-Stiftung. WENDEpunkte in heutigen gesellschaftlichen Prozessen und Umbrüche, wie sie junge Menschen erleben und betreffen, wie sie sie sehen und bewerten, wie sie sie mitunter beeinflussen – das war der inhaltliche Rahmen für die einzusendenden Texte.