Mehrsprachiges Straßenschild
© Rike Oehlerking

#16: Bunt

In Bremen werden weit mehr als 80 Sprachen gesprochen und etwa ein Drittel aller Bremer*innen hat Wurzeln in anderen Ländern. Es braucht keine Lupe, um zu sehen, wie bunt und vielfältig unsere Stadt ist. Das zeigt sich natürlich auch in der literarischen Landschaft: In dieser Ausgabe lenken wir unseren Blick deshalb auf Literatur, die divers und abwechslungsreich ist, in der wir uns wiederfinden und die allen Gehör schenkt und Kulturen verbindet. Bunt eben!

Schreibgespräche #25 - Imke Müller-Hellmann

In Folge 26 des Podcasts ›Schreibgespräche‹ vom Bremer Literaturkontor besucht Katharina Guleikoff die Autorin Imke Müller-Hellmann in ihrem Schrebergarten und spricht mit ihr über Arbeitsweisen und Vogelbeobachtungen.

Lesetipp: Carla Bühl empfiehlt

"Identitti" von Mithu Sanyal ist ein Roman über Identität im Wirrwarr zwischen race, gender, sex und class. Carla Bühl, die schon eine Lesung mit der Autorin moderiert hat, erzählt, was den Roman so besonders macht.

Einheitsbrei des Grauens

Eine Weltmacht legt den Rückwärtsgang ein - Gianna Lange denkt in ihrem Essay über die Gefahren des Rückschritts nach. Ein Rückschritt, der andernorts beginnt, aber auch unsere bunte Gesellschaft bedroht. Gianna Lange ist Teil des Kollits, des Jungen Kollektivs für Literatur in Bremen.

Schau dich doch einmal um. Was siehst du? Sicherlich bist auch du gerade umgeben von Sprache, auf Schildern, Bussen, Plakaten. Für diese sogenannten Sprachlandschaften interessieren sich Forscher*innen an der Uni Bremen - denn auch diese Landschaften sind mehrsprachig und bunt!

#39 Katrin Bretschneider: „Audiowalks haben etwas sehr Intimes“ [28:42]

Katrin Bretschneiders künstlerisches Mittel ist der Audiowalk: Geführt von ihrer Stimme und der eigenen persönlichen Familiengeschichte, bringt sie den Zuhörenden ein Stück Zeitgeschichte näher – auf intime und verspielte Art und Weise. Über die Vergangenheit und Zukunft, Worte und Orte sprechen Katrin Bretschneider und Jana Wagner in dieser Folge.

Einfach mal jemand anderes sein, jemand "besseres". Gar nicht so leicht? Vom Versuch erzählt der Film "I WOULD LiCK TO BE SOMEONE ELSE", den wir in Kooperation mit dem Filmbüro Bremen zeigen.

Lesetipps: Die liebe Familie

Diese Lesetipps der Redakteur*innen von Radio Bremen Zwei schicken die Fantasie auf Reisen und machen den Alltag garantiert bunter: Es geht um Zeitreisen, ein Land in den Wolken, schrille Musik und sprechende Tiere. Eine bunte Mischung, oder?!

Die nächste Ausgabe erscheint am 02. Juni 2022 unter dem Titel #17: Spoken Word!


Lerne die Autor*innen kennen:


Logo vom Literaturhaus Bremen
Logo des Bremer Literaturkontors
Logo von Radio Bremen Zwei