Helge Hommers

Porträt von Helge Hommers
© privat

Helge Hommers, 1989 in Emden geboren, lebt als Redakteur und Autor in Bremen. Er hat Kurzgeschichten in Anthologien und in der MiniLit-Reihe (Heft 12) veröffentlicht sowie mehrere literarische Auszeichnungen erhalten – unter anderem das Bremer Autorenstipendium 2018 und das Stipendium für die Bremer Prosawerkstatt 2019. Im April 2020 erschien im Schünemann Verlag sein Buch Loslassen — Alles hat seine Zeit, das er zusammen mit Hans Gehrt von Aderkas schrieb. Aktuell arbeitet er an seinem ersten Roman.

Mehr von Helge Hommers


Bibliographie

Loslassen - Alles hat seine Zeit

Lebensbericht, 2020
Schünemann, ISBN: 978-3-7961-1093-1
176 Seiten, €14,90

Gemeinsam mit Hans Gehrt von Aderkas

Loslassen? Was bedeutet das?
Seit der Bremer Hans Gehrt von Aderkas vor mehr als 15 Jahren die Diagnose Multiple Sklerose bekam, stellt er sich täglich diese Frage – und muss sie oft aufs Neue für sich beantworten. Von welchen Aspekten des Lebens man sich verabschieden muss und wie oft das eigentlich im Leben passiert, das untersucht von Aderkas in seinem sehr persönlichen Lebensbericht.
Außerdem kommen einige seiner Weggefährten zu Wort, die im Laufe ihres Lebens zu einem bestimmten


MiniLit Nr. 12: Das letzte Paar Schnürschuhe

Kurzgeschichte 2019
Bremer Literaturkontor

Das Literaturkontor startet 2014 die Publikationsreihe ›MiniLit‹ mit Texten aus der jungen Bremer Schreibszene.

Hier werden — im Westentaschenformat — literarische Texte von jungen Autorinnen und Autoren aus unseren Seminaren, Workshops, Schreibwerkstätten und weiteren Projekten präsentiert.

Die MiniLit-Hefte erscheinen in unregelmäßigen Abständen. Sie sind kostenlos und liegen im Literaturkontor, in den Bremer Buchhandlungen und an anderen Literatur- und Kulturorten aus. Viel Spaß beim Lesen!