Katharina Mevissen

Porträt von Katharina Mevissen
© Denise Sterr

Katharina Mevissen ist Autorin und lebt in Berlin. An der Universität Bremen hat sie Kulturwissenschaft und Transnationale Literaturwissenschaft studiert und war Bremer Autorenstipendiatin 2016. Sie hat die Initiative handverlesen für Literatur in Deutscher Gebärdensprache mitgegründet und geleitet. 2019 veröffentlichte sie ihr Romandebüt Ich kann dich hören im Verlag Klaus Wagenbach. Das gleichnamige Hörspiel erscheint im Oktober 2021 beim WDR. Für ihre Arbeit erhielt sie inzwischen verschiedene Stipendien und Preise, darunter den Kranichsteiner Literaturförderpreis 2019.


Ich kann dich hören

Roman, 2019
Verlag Klaus Wagenbach, ISBN: 978-3-8031-3306-9
168 Seiten, €19,00

Osman spielt. Er soll es regnen lassen, doch seine Musik lässt sich nicht erweichen. Und daran ist sein Vater nicht allein schuld. Sehr vieles gerät erst in Bewegung, als er hört, was nicht für seine Ohren bestimmt war.
Der Roman erzählt von einem jungen Mann, dem Augen und Ohren geöffnet werden, und von einer Frau, die in der Stille lebt. Es geht um Vater-, Mutter- und Gebärdensprache und um die berührende Kraft von Musik. Ungewöhnliche Themen, eindringliche Bilder. Ein großes Talent.