Laura Müller-Hennig

Porträt von Laura Mueller-Henning
© Marc Stavros

Laura Müller-Hennig (*1985) hat im Bereich Theater und Film gearbeitet, Medienproduktion und Psychologie studiert und widmet sich seit mehreren Jahren verschiedenen Kunstprojekten – u.a. im Blaumeier-Atelier und in der Film-Kooperative „compagnons“. Einige ihrer Texte hat sie in Kunstkatalogen, Anthologien und Zeitschriften veröffentlicht sowie in der MiniLit-Reihe des Bremer Literaturkontors. Dort leitet sie seit 2018 eine regelmäßig stattfindende Schreibwerkstatt für junge Autor*innen.

Preise und Stipendien:
2016 Nominierung Friedrich-Glauser-Preis in der Sparte Kurzkrimi
2019 Stipendium für die Bremer Prosawerkstatt
2019 Bremer Autorenstipendium

Mehr von Laura Müller-Hennig

Kolja

MiniLit Audio: Die Autorin Laura Müller-Hennig hat ihren Text "Kolja" aus dem MiniLit-Heft 1 eingelesen.


Bibliographie

Cover des Werkstattheftes minilit Nr. 8 mit dem Titel: "Dann leben sie noch heute...!"

MiniLit Nr. 9

Bremer Literaturkontor, 2018

Das neunte Heft der Reihe ›MiniLit — Texte aus der jungen Bremer Schreibszene‹ des Bremer Literaturkontors. Der Titel lautet: ›Dann leben sie noch heute…!‹ Es handelt sich um ein Werkstattheft, das aus der gleichnamigen Schreibwerkstatt mit Janine Lancker hervorgegangen ist. Mitgewirkt haben die Teilnehmer*innen Viola Bauer, Rollo Heinsch, Melanie Hessenius, Knut-Alexander Höhn, Lui Kohlmann und Laura Müller-Hennig.
Die MiniLit-Hefte sind kostenlos. Sie liegen im Literaturkontor, in den Bremer Buchhandlungen und an anderen Literatur- und Kulturorten aus. Viel Spaß beim Lesen!


Cover des Werkstattheftes minilit Nr. 7 mit dem Titel "Finstere Sonne - Glutroter Mond"

MiniLit Nr. 7

Bremer Literaturkontor 2017

Das siebte Heft der Reihe ›MiniLit‹ des Bremer Literaturkontor trägt den Titel ›Finstere Sonne — Glutroter Mond‹ und ist ein Werkstattheft mit Texten aus zwei LitKo-Schreibworkshops mit Marlis Thiel. Mitgewirkt haben Rollo Heinsch, Laura Müller-Hennig, Aneta Potrykus sowie Nicole Tews.

Die MiniLit-Hefte sind kostenlos. Sie liegen im Literaturkontor, in den Bremer Buchhandlungen und an anderen Literatur- und Kulturorten aus. Viel Spaß beim Lesen!


Cover des Werkstattheftes Minilit Nr. 1 mit dem Titel "Hörweiten" von Laura Mueller-Henning

Minilit Nr. 1: Kolja

Bremer LIteraturkontor, 2014

Das Bremer Literaturkontor startete 2014 die Publikationsreihe ›MiniLit‹ mit Texten aus der jungen Bremer Schreibszene. Hier werden — im Westentaschenformat — literarische Texte von jungen Autorinnen und Autoren aus unseren Seminaren, Workshops, Schreibwerkstätten und weiteren Projekten präsentiert. Die MiniLit-Hefte erscheinen in unregelmäßigen Abständen. Sie sind kostenlos und liegen im Literaturkontor, in den Bremer Buchhandlungen und an anderen Literatur- und Kulturorten aus. Viel Spaß beim Lesen!