Dokumentationszentrum Blumenthal

Öffnungszeiten:
immer am 1. Dienstag eines Monats:
15.00 – 18.00 Uhr
(außer Sommerferien)

 

Kontakt:
> info@doku-blumenthal.de
> www.doku-blumenthal.de
Tel.: 0421 - 60 39 079
Fax: 0421 - 60 39 079

 

Ansprechpartner für die Autorengruppe:
Gerhard Koopmann
> gerkoop@web.de
Tel.: 0421 – 17515 14

Logo vom Dokumentationszentrum Blumenthal

Angefangen hat es 1988 als „Stadtteilgeschichtliches Dokumentationszentrum“, um in kultur- und bildungspolitischem Auftrag zu bewahren, was hier in Blumenthal je gesagt, geschrieben oder fotografiert wurde. Damit, so der allererste Gedanke, sollte vor allem jungen Menschen „Geschichte von unten“ und „Geschichte vor Ort“ vermittelt und Lehrbuchwissen anhand lokaler Beispiele anschaulich gemacht werden.
Geschichtliches ist bis heute ein wichtiges Standbein für unser Selbstverständnis geblieben. Doch hat sich das Haus nahe des Blumenthaler Ortskerns weiter entwickelt. Im Laufe der Zeit wurde aus dem „Stadtteilgeschichtlichen Dokumentationszentrum“ kurz und bündig das DOKU, ein lebendiges Zentrum mit seiner ganz typischen Mischung von tätiger Kreativität engagierter Laien bis hin zu kunstvollen Vorträgen von Profis.
Die Autorengruppe „Literaturpforte“ trifft sich einmal im Monat im Dokumentationszentrum Blumenthal. Sie besteht seit März 2007 und hat zur Zeit fünf Mitglieder. Diskutiert werden selbst verfasste Texte, Lyrik und Prosa fremder Autoren und allgemeine literarische Themen.

Adresse:
Heidbleek 10
28779 Bremen
Deutschland

Foyer des Dokumentationszentrums Blumenthal
© privat

Bevorstehende Veranstaltungen: