Header von Reisen in die Literatur 2022

Reisen in die Literatur:

Zwischen Abend- und Morgenland

Reisen in die Literatur ist eine Veranstaltungsreihe, die der Sujet-Verlag zusammen mit mehreren Kooperationspartnern in Bremen organisiert. Die Idee dazu entstand 2018 aus dem Wunsch heraus, einen Raum für Diskussionen rund um die iranische Literatur, Kultur und Gesellschaft zu schaffen und somit zum interkulturellen Dialog beizutragen.

Vom 16. September bis 04. Oktober 2022 lädt der Sujet Verlag zum bereits vierten Mal auf eine Reise in die Literatur zwischen Abend- und Morgenland ein. Es finden insgesamt fünf Veranstaltungen mit dem Fokus auf Iranische und Arabische Literatur statt.
Nimmt man ein Land hauptsächlich durch mediale Berichterstattungen wahr, wird man ihm und seiner Kultur nicht gerecht. Ein Land ist mehr als die Nachrichten, die gesendet, und mehr als Vorurteile, die gestreut werden. Deshalb ist es an der Zeit, einen anderen Zugang zu suchen: Die Literatur der Menschen aus dem Lande soll selbst sprechen! Der Sujet Verlag möchte Brücken schlagen zwischen der deutschen Lebenswelt und fernen, unbekannten Ländern und Kulturen. Literatur kann Dinge nahebringen, die andere Menschen nicht vermitteln können.
 

Kooperationspartner: Hollweg Stiftung, Bremer Literaturkontor, Stadtbibliothek Bremen, bremer shakespeare company, Bremer Literaturstiftung, Villa Ichon, Literaturhaus Bremen und LitQuartier.

Festivalleitung:

Festivalleitung: Madjid Mohit
>mohit@sujet-verlag.de

Organisation:

Sujet-Verlag

Kontakt:

Tel.:  +49 421 70 37 37
>kontakt@sujet-verlag.de
>https://sujetverlag.de/
Facebook: @iranischeabende
Instagram: @sujet_verlag

Adresse:

Sujet Verlag UG
Breitenweg 57
28195 Bremen

Logo des Sujet Verlags

Bevorstehende Veranstaltungen: