Thomasz Jedrowski: Von Bremen in die weite Welt

Bild vom Autor Tomasz Jedrowski
© Tomasz Jedrowski

Im Wasser sind wir schwerelos heißt der Deübtroman von Thomasz Jedrowski. Erschienen ist das Buch auf Englisch, dieses Jahr wurde es ins Deutsche übersetzt - dabei stammt der Autor aus Bremen. Bis zu seinem 16 Lebensjahr lebte der Sohn polnischer Eltern an der Weser. Am Bremer Flughafen begann dann eine Expedition, die ihn von Cambridge nach New York, Paris, Warschau und Mailand führte. Jedrowski machte Karriere und stellte irgendwann fest: Eigentlich wäre er viel lieber Schriftsteller. Seine Expedition hat schließlich ihr vorläufiges Ziel in Frankreich gefunden. Dort lebt Jedrowski in der Natur - als Autor eines erfolgreichen Erstlingswerks.

"Der betörende Debütroman erzählt eine wechselvolle Liebesgeschichte in schwierigen Zeiten – über schwules Leben im polnischen Sozialismus wurde noch nie so offen geschrieben."

Bremen Zwei "Der Morgen"

Logo von Radio Bremen Zwei

Bei der Gesprächszeit von Radio Bremen Zwei spricht Thomasz Jedrowski über die Stationen auf dem Weg zum Schreiben und über seinen Roman Im Wasser sind wir schwerelos.

ZUr Gesprächszeit bei Radio Bremen Zwei

Weiterlesen:

Literarischer Landgang: Jan Brandt

2021 war Schriftsteller Jan Brandt als Stipendiat des Literaturhauses Oldenburg auf Literarischem Landgang. Mit den Worten von Element of Crime im Ohr ist er in Delmenhorst auf die Suche nach einem verschwundenen Bronze-Reiher und einer glücklichen Geschichte für die traurige Stadt gegangen.

Lesetipp: Benjamin Tietjen empfiehlt

Autor Benjamin Tietjen empfiehlt zum Thema Aufbruch und Entdeckung einen Roman über das Bergsteigen: James Salters "In der Wand". Ein Text, der als Parabel auf Heldentum und Mythenbildung gelesen werden kann und auch die Leser*innen packt, die keine Ahnung vom Bergsteigen haben!