Bühne frei für den Filmpoesie-Freitag

Wenn Worte zu Bildern werden… dann ist Filmpoesie-Freitag!

Filmpoesie-Freitag

Internationale Gedichte und Filmkunst finden in Kurzfilmen zusammen, die poetry on the road und das Berliner ZEBRA Poetry Festival ab sofort jeden Freitag auf Instagram präsentieren. Los geht’s am 03. Dezember 2021!

Dich erwartet Sprachpingpong zwischen Neuseeland und Deutschland mit Hinemoana Baker und Ulrike Almut Sandig, ein ganzer Ozean aus Tränen von Koleka Putuma, ein rasender Trip mit Sebastian 23 durch das, was eventuell seine Generation sein könnte, ein bitterer Kommentar zum Thema Flucht über das Mittelmeer von Ghayath Almadhoun…

Zu diesen und vielen weiteren Gedichten sind außergewöhnliche Filme entstanden, die beim ZEBRA Poetry Film Festival, dem größten internationalen Wettbewerb für Gedichtverfilmungen, gesammelt und ausgezeichnet wurden. Jetzt kannst du sie auch auf Instagram entdecken.

Hier geht's zum Instagram-Profil von poetry on the road

Weiterlesen:

Lesezeichen: Ros*innen

"You see a woman, but I am so much more" - Mari Püffel und Mathilda Süßmilch schreiben in ihrem Lesezeichen über nicht binäre Körper, Schönheit und Genderklischees. Die beiden sind Teil des queerfeministischen Poesiekollektivs Ros*innen.