Gästebuch: Regina Feldmann

Bild von Gästebuch neben Blume mit Hand
© Rike Oehlerking

Schreiben ist für mich...

...wie eine Reise in andere Welten, von denen ich noch nicht einmal geahnt habe, dass sie in meinem Kopf auf mich warten.

Ich lese am liebsten...

...Bücher, die mich zum Nachdenken anregen, zum Lachen bringen, die spannend und nicht vorhersehbar sind.

Ich finde, man sollte Kindern viel öfter...

...wirklich zuhören, von ihnen lernen und sich von ihrer Art auf die Welt zu blicken inspirieren lassen.

Bremen ist für mich...

...ein Ort, den ich leider noch viel zu wenig kenne und hoffentlich bald einmal ausgiebig mit meiner Familie erkunden kann.

Als nächstes möchte ich...

...ans Meer fahren (das gilt eigentlich immer ?).

Kinderbücher sind toll, weil...

...sie die Fantasie anregen und im Gegensatz zu Erwachsenenbüchern meistens wunderschön illustriert sind.

Bei Galaxie der Bücher freue ich mich auf...

...die vielen buchbegeisterten Kinder und die, die ihre Liebe für Bücher vielleicht erst noch entdecken müssen. Am schönsten wäre es, wenn ich dazu beitragen könnte, diese Liebe bei dem ein oder anderen Kind zu wecken.

© privat

Regina Feldmann

wurde 1985 in Niedersachsen geboren. Dort hat sie auch studiert, bis nach Stationen auf Malta, Irland, New York und Portugal letztendlich Berlin ihre Wahlheimat wurde. Ihre literarische Heimat hat sie in der Kinder- und Jugendliteratur gefunden. Kami & Mika – Die phantastische Reise nach Wolkenhain ist ihr Romandebüt, mit dem Regina Feldmann am 03. Juni zu Gast in der Galaxie der Bücher ist.

Wer sind die Wolkenhainis? Wonach schmecken Bombastfrüchte? Und was hat es mit der Zunge des pinken Chamäleons Konrad auf sich? Kami & Mika ist ein phantastisches, diverses und lustiges Abenteuer rund um sehr unterschiedliche Zwillinge. Es wird spannend!

Mehr über die Galaxie der Bücher

 

Weiterlesen:

"Points of View" im Hafenmuseum

Kunst trifft Wissenschaft im Hafenmuseum! Das Literaturmagazin empfiehlt die aktuelle Ausstellung "Points of View" zur deutschen Kolonialgeschichte im Westpazifik. Noch bis Mitte August gibt es die Gelegenheit, dieses spannende Thema aus verschiedensten Perspektiven heraus zu entdecken.