Lesetipp: Golden Shop empfiehlt

Cover Emil:ia

Peer Jongelings Debüt Hattest du eigentlich schon die Operation? erschien 2020 im Jaja Verlag. In kurzen Strips ging es hier treffend um nervige Fragen und unangenehme Situationen, denen trans Personen häufig ausgesetzt sind.

In ihrem neuesten Werk Emil:ia, 2022 ebenfalls im Jaja Verlag erschienen, nimmt sie sich einer größeren Form an und erzählt eine komplexe Geschichte. Emil befindet sich in der Transition und es wird die Geschichte des bereits in der Kindheit beginnenden Unwohlseins mit dem eigenen Körper erzählt, die mühsame Suche nach einer zufriedenstellenden Identität, die mangelnde Akzeptanz des Umfelds beschrieben. Als Emil eine neue Mitbewohnerin bekommt und zeitgleich nach unzähligen Therapiesitzungen endlich die lang ersehnte Brustangleichung näher rückt, mehren sich die Zweifel. In Gesprächen mit dem besten Freund Ari, der die Brust-OP schon hinter sich hat, und der verwirrend selbstbewussten Mitbewohnerin Lisa, die wiederum ihr Brüste vergrößern lassen will, um sich mit ihrem eigenen Körper wohler zu fühlen, sowie mit dem eigenen Spiegelbild, werden Fragen ausgelotet wie: "Was macht eine Frau zur Frau", "Was macht überhaupt Geschlechtsidentität aus?" und "Wie geht man damit um, wenn man einen großen Fehler gemacht hat?"

In ausdrucksstarken und humorvollen Bildern verhandeln die Protagonist:innen des Comics (allesamt Vögel oder Hunde) die künstliche Einteilung in zwei Geschlechtskategorien und die Themen Transition und Detransition sowie Brüche, Zweifel und Identitäten.

EMIL:IA | Text und Zeichnung: Peer Jongeling | COMIC Jaja Verlag | Berlin 2022 | 164 S. | €20,00


Golden Shop

Dieser Lesetipp kommt von Ausma Zvidrina vom Golden Shop. Seit 13 Jahren betreibt sie einen Laden nach ihrem Geschmack: Die Buchhandlung liegt direkt „am Eck“ an der Sielwallkreuzung im Viertel. Hier bietet Ausma Zvidrina kleinen Verlagen und vielfältigen Themen eine Bühne und verbindet Literatur, Graffiti und Streetart, Jugendsubkultur und Musik. Im Sortiment gibt es viele Comics und Graphic Novels, Schallplatten und Bücher zu linker Politik. Mit der Golden Press gibt es außerdem einen hauseigenen Verlag.

Mehr zum Golden Shop

Zum Literaturhaus-Podcast mit Ausma Zvidrina

Bild des Golden Shop von außen
© privat

Weiterlesen:

"Points of View" im Hafenmuseum

Kunst trifft Wissenschaft im Hafenmuseum! Das Literaturmagazin empfiehlt die aktuelle Ausstellung "Points of View" zur deutschen Kolonialgeschichte im Westpazifik. Noch bis Mitte August gibt es die Gelegenheit, dieses spannende Thema aus verschiedensten Perspektiven heraus zu entdecken.