Ausschreibung: Bremer Autor*innenstipendium 2021

Die Titelseite eines Manuskriptes
© Rike Oehlerking

Zur Förderung des literarischen Nachwuchses sowie professionell arbeitender Autor*innen vergibt der Senator für Kultur auch im Jahr 2021 zwei Stipendien an Schriftsteller*innen, die ihren Wohnsitz in Bremen/Bremerhaven oder dem angrenzenden Umland haben. Die Organisation der Ausschreibung und Vergabe liegt erneut beim Bremer Literaturkontor. Wie bereits im vergangenen Jahr werden zwei unterschiedliche Stipendien ausgeschrieben: 

Vergeben wird zum einen ein Nachwuchsstipendium zu 4.000,- Euro, plus Mentoring-Programm, das sich an Autor*innen im Alter von unter 40 Jahren richtet. Zum anderen wird ein Projektstipendium zu 5.000,- Euro vergeben, das sich an bereits professionell arbeitende Autor*innen richtet, die an einem aktuellen Buchprojekt arbeiten.

Bewerbungen können digital bis zum 6. September eingereicht werden. Zur Jury 2021 gehören Dr. Alexandra Tacke (Referentin für Literatur beim Senator für Kultur), PD Dr. Karen Struve (TU Dresden & Vorstand Bremer Literaturkontor), Alexandra Rempe (Geschäftsführerin Buchhandlung Storm), PD Dr. Ian Watson (freier Autor & Vorstand virt. Literaturhaus) und Helge Hommers (Journalist & Stipendiat 2018). Die Namen der Stipendiat*innen werden im Herbst 2021 bekanntgegeben.

Mehr Infos zur Ausschreibung und den Bewerbungskriterien

Weiterlesen:

Queerer Kanon?!

Kanon geht auch anders als Goethe, Schiller und Heine - nämlich queer, intersektional und multiperspektivisch! Wie genau, das zeigen Tobias Schiller und Marlon Brand mit ihrem Newsletter-Magazin Queerer Kanon. Im Interview verrate sie, was dahinter steckt.