Ela Fischer: "Gegen rechts und müde"

Plakat mit dem Spruch "Niemand soll geärgert werden"
© Rike Oehlerking

Gegen rechts und müde

Von Ela Fischer

„Fragt die Kinder! Denn sie wissen um das kleine oder große Ärgernis. Geärgert werden macht müde, es macht krank und es macht ängstlich.“


Ela Fischer trägt eine schwarze Mütze.
© privat

Ela Fischer

ist nicht nur Mutter und Veranstaltungskauffrau, sondern auch Entertainerin, Musikerin und Sängerin. Seit einigen Jahren produziert die 37-jährige eigene Sounds, denen sie Storytelling und französische Dolce Vita untermischt. Die in Dakar geborene Französin mit Faible für deutsche Literatur erzählt von der Notwendigkeit des Verbundenseins, von Musikproduktionen, von der Liebe zu gutem Essen und von Tagen, an denen Diskriminierung mal keine Rolle spielt.

Zum Instagramprofil

Weiterlesen:

Satzwende: Lion Christ

Autor Lion Christ nimmt dich in seiner Satzwende "Schon wach" mit durch die Stadt: durchs würzig riechende Treppenhaus, entlang der dunstigen Baustelle, durch den Park. Mit seinem Text ist er am 16. April auch in der Lesereihe Satzwende zu Gast.

Queerer Kanon?!

Kanon geht auch anders als Goethe, Schiller und Heine - nämlich queer, intersektional und multiperspektivisch! Wie genau, das zeigen Tobias Schiller und Marlon Brand mit ihrem Newsletter-Magazin Queerer Kanon. Im Interview verrate sie, was dahinter steckt.