Magazinchen: Kinderbuch-Lieblinge für den Sommer

Klar, im Sommer zieht es uns nach draußen! Aber was stellt man mit den Kids an, wenn es regnet? Annika Depping leitet das Kinderlesefestival Galaxie der Bücher und durchstreift mit ihren eigenen Kids gerne bunte (Bilder-)Buchwelten. Einige ihrer aktuellen Lieblinge für die Kleinen ab drei Jahren stellt sie hier vor, darunter Wird schon schiefgehen, Ente!, das gerade mit dem Huckepack Bilderbuchpreis ausgezeichnet wurde.

Cover Wird schon schiefgehen, Ente!

Die Ente ist nicht gerade begeistert, dass die Maus unbedingt den Biber besuchen möchte. Unterwegs wird sie ängstlich: Lauert vielleicht der Fuchs hinter einem Stein? Könnte es ein Gewitter geben? Könnten sie von der Brücke fallen? Die Maus begleitet die Ente ruhig, gibt ihr Kraft – und am Ende? War der Ausflug natürlich ein voller Erfolg! Wird schon schiefgehen, Ente! von Daniel Fehr erzählt von einem achtsamen Umgang mit Ängsten und einer Situation, in der sich Kinder wiedererkennen können. Raphaël Kollys Illustrationen der Landschaft und der Tiere darin sind ruhig, stimmungsvoll und laden zum Betrachten und Details-Entdecken ein. Mit dieser Kombination ist das Bilderbuch bei uns zu Hause schnell zum Kinderliebling geworden, der mehrmals täglich vorgelesen werden darf. Mehr zum Bilderbuch kannst du übrigens im Podcast Bremer Bilderbuch-Gespräche nachhören.

Wer düst mit tausend Geschwindigkeit im Lastenrad zum Kinderladen, beißt vor Wut in den Esstisch und begießt sein Müsli mit Apfelsaft (oder… ähm… doch nicht!)? Das ist Bosco Rübe! Im Vorlesebuch Bosco Rübe rast durchs Jahr erzählen Finn-Ole Heinrich und Dita Zipfel für alle ab drei sehr witzig und sehr echt vom Leben eines Kindes zwischen dem dritten und vierten Geburtstag, von großen Gefühlen und kleinen Momenten. Viele der Situationen erkennen Eltern und Kinder aus dem eigenen Familienalltag wieder – da sitzt Bosco in der Pfütze und kann einfach nicht nach Hause gehen, denn er ist ja eine Ente, rast auf der Süßigkeitenachterbahn, isst von der Pizza nur den Käse und wundert sich über seltsame Regeln der Erzieher*innen. Die kurzen Kapitel von einer bis vier Seiten sind in lockerem Ton, mit viel Sprachkunst und doch nah am gesprochenen Wort geschrieben und lassen sich rasant gut vorlesen. Auch die knalligen grün-blauen Illustrationen von Tine Schulz machen Spaß. Da ist Vorlese-Freude garantiert!

Cover Bosco Rübe rast durchs Jahr
Cover Oje, mein Eis!

Um große Gefühle geht es auch im Bilderbuch Oje, mein Eis von Jana Heinicke mit Illustrationen von Nini Alaska. Erzählt wird von einer Dampferfahrt an einem Sommertag und vom besten Eis der Welt… das leider ins Wasser fällt! Von der Himbeerbrausenfreude bis zur überschäumenden Wut sind hier alle Gefühle vertreten – und zwar nicht nur beim kleinen Kasimir, auch sein Opa kann sich tierisch ärgern. Jana Heinickes Geschichte hat viel Feingefühl. Sie ermöglicht es Kindern und Erwachsenen nicht nur, ein bunt illustriertes Sommerabenteuer inklusive Hubschrauber und Meerjungfrau zu erleben, sondern sich auch in den unbändigen Gefühlen gespiegelt zu sehen und dadurch ernstgenommen zu fühlen. Die Illustrationen von Nini Alaska sind divers, bunt und machen Sommer-Laune!

WIRD SCHON SCHIEFGEHEN, ENTE! | Daniel Fehr | Illustration: Raphaël Kolly | BILDERBUCH Thienemann | Stuttgart 2022 | 32 S. | € 14,00

BOSCO RÜBE RAST DURCHS JAHR | Finn-Ole Heinrich & Dita Zipfel | Illustration: Tine Schulz | VORLESEBUCH Huckepack im mairisch Verlag | Hamburg 2022 | 80 S. | € 20,00

OJE, MEIN EIS | Jana Heinicke | Illustration: Nini Alaska | BILDERBUCH Magellan Verlag | Bamberg 2022 | 32 S. | € 15,00

Annika Depping

ist seit einem Praktikum im Sommer 2014 im Team des Literaturhauses Bremen. Inzwischen leitet sie die Textredaktion des Literaturmagazins, organisiert das Kinderlesefestival Galaxie der Bücher und andere Projekte. Für das Literaturhaus ist sie außerdem Teil der Jury zur Vergabe des Bremer Autor*innenstipendiums. Sie hat in Bremen Germanistik mit Schwerpunkt Literaturwissenschaften studiert und liest am liebsten in ihrem Schrebergarten, wenn ihre Kinder ihr dazu die Zeit lassen. Über ihre Leseeindrücke schreibt sie auch im Online-Magazin Bücherstadt Kurier.

Mehr über unser Magazin und das Team kannst du übrigens hier erfahren.

Foto von Annika Depping
© Lissi Savin

Weiterlesen:

"Points of View" im Hafenmuseum

Kunst trifft Wissenschaft im Hafenmuseum! Das Literaturmagazin empfiehlt die aktuelle Ausstellung "Points of View" zur deutschen Kolonialgeschichte im Westpazifik. Noch bis Mitte August gibt es die Gelegenheit, dieses spannende Thema aus verschiedensten Perspektiven heraus zu entdecken.