Lesetipp: Ulrike Kuckero empfiehlt

„Die Reise zur Wunderinsel“ von Klaus Kordon ist ein spannendes, anrührendes Buch über eine Familie, die alles aufgibt, um etwas Neues zu beginnen. Die Tochter Silke ist schwer krank, und die Eltern beschließen, ihr den allergrößten Wunsch zu erfüllen: eine Segelreise in die Südsee. Also wird das Haus und alles andere verkauft, und ein Segelboot angeschafft. Aber ist das wirklich so einfach? Käufer*innen finden, Segelschein machen, Englisch lernen … Es gibt viel zu tun. Und Silke ist noch immer schwer krank. Doch dann geht es endlich los! Einige Abenteuer sind zu bestehen unterwegs: ein blinder Passagier, der Junge Kostas, schleicht sich ein und darf tatsächlich eine Weile mitreisen.  Und wie überlebt man auf einer unbewohnten Insel? Dass Silke und ihre Eltern hier die schönsten Wochen ihres Lebens erleben werden, macht beim Lesen glücklich. Doch schafft Silke es, die Krankheit zu überwinden?

Dies und vieles mehr erzählt der großartige Autor Klaus Kordon so spannend und einfühlsam, dass man eigentlich nicht wissen muss, dass diese Geschichte tatsächlich so oder fast so wirklich passiert ist.

DIE REISE ZUR WUNDERINSEL | Klaus Kordon | Illustrationen: Jutta Bauer | ROMAN Beltz Verlag | Weinheim 2000 | 232 S. | €6,97 | Ab 8 Jahren


Ulrike Kuckero

wurde in Bremen geboren, studierte Literaturwissenschaften und Anglistik in Kiel, New York City und Hamburg und war dann viele Jahre Grundschullehrerin in Bremen. Sie schreibt Kinder- und Jugendbücher. Zuletzt erschien Till Wiesentrolls schönste Abenteuer (Thienemann-Esslinger). Ihre Bücher sind in mehrere Sprachen übersetzt, waren unter den 10 Besten der Bremer Leseclubs und auf der Monats-Besten-Liste von Deutschlandradio und Focus. Der Roman Alice im Mongolenland über ein Mädchen mit Downsydrom wurde für die Shortlist des französischen Kinderbuchpreises Les Incorruptables nominiert und wurde von einem Wiener integrativen Tanztheater als Bühnenstück in Wien und Berlin aufgeführt. Ulrike Kuckero ist verheiratet, lebt in Bremen und hat zwei Töchter.

Zum Autorinnenprofil von Ulike Kuckero

Zum Schreibgespräche-Podcast mit Ulrike Kuckero

Porträt von Ulrike Kuckero
© Das gute Portrait

Weiterlesen:

Einheitsbrei des Grauens

Eine Weltmacht legt den Rückwärtsgang ein - Gianna Lange denkt in ihrem Essay über die Gefahren des Rückschritts nach. Ein Rückschritt, der andernorts beginnt, aber auch unsere bunte Gesellschaft bedroht. Gianna Lange ist Teil des Kollits, des Jungen Kollektivs für Literatur in Bremen.