Papierschiffe
© Max Kleinen on Unsplash

WortGeber

Von Annika Blanke

„Und wenn ein einzelner Buchstabe schon so viel verändern kann, was kannst du dann erst tun mit deinen Worten? Deinen Sätzen? Deiner neu erlernten Sprachlosigkeit?“


Annika Blanke

wurde in Ostfriesland geboren. Seit 2007 ist sie Teilnehmerin und Siegerin zahlreicher Poetry Slams. 2009 erreichte sie als einzige Deutsche bei den deutschsprachigen Slam-Meisterschaften in Düsseldorf das Halbfinale, 2012 wurde sie Stadtmeisterin der Hansestadt Bremen und erreichte den dritten Platz der Landesmeisterschaft von Niedersachsen und Bremen, 2015 stand sie ebenfalls im Finale. Auch bei der Plattdeutschen Variante Slam op Platt ist sie regelmäßige Teilnehmerin. Gemeinsam mit Insa Sanders und Rita Apel bildet sie die wandernde Lesebühne DAMES BLONDE. Sie ist Mitbegründerin der Lesebühnen METROPHOBIA (gemeinsam mit Christian Bruns) in Oldenburg sowie der Lesebühne THE HuH! in Bremen-Neustadt. Zudem ist Annika Blanke als Moderatorin unterwegs und steht bei Podiumsdiskussionen und Online-Vorträgen und (Schul-)Workshops über die Liebe zum gesprochenen Wort auf der Bühne.

Zum Autorinnenprofil von Annika Blanke

 

Portrait Annika Blanke
© Niels Wagner

Weiterlesen:

Lesezeichen: Ros*innen

"You see a woman, but I am so much more" - Mari Püffel und Mathilda Süßmilch schreiben in ihrem Lesezeichen über nicht binäre Körper, Schönheit und Genderklischees. Die beiden sind Teil des queerfeministischen Poesiekollektivs Ros*innen.