Queer (L)it! mit Hengameh Yaghoobifarah

Im Rahmen von Queer (L)it!, der neuen Programmreihe vom Literaturhaus zu queeren Bücherwelten, startet am 01. September die digitale Videoreihe von und mit Sasha Salzmann. Bis zum Ende des Jahres gibt es jeden Monat eine neue Folge mit einem anderen Gast. Den Auftakt macht Hengameh Yaghoobifarah, taz-Kolumnist*in, Redakteur*in des Missy Magazine und Mitherausgeber*in der viel beachteten Anthologie Eure Heimat ist unser Albtraum (Ullstein 2019).

Hier gibt's mehr Infos zu den Autor*innen und der Queer (L)it!-Reihe

Zum Schutz Ihrer Persönlichkeitssphäre ist die Verknüpung mit dem Video-Streaming-Dienst deaktiviert. Per Klick aktivieren Sie die Verknüpfung. Wenn Sie das Video laden, akzeptieren damit Sie die Datenschutzrichtlinien des Video-Streaming-Dienstes. Weitere Informationen zu den Datenschutzrichtlinien des Video-Streaming-Dienstes finden Sie hier: Google - Privacy & Terms

Foto von Sasha Marianna Salzmann
© Stefan Loeber
Hengameh Yaghoobifarah
© Tarek Mohamed Mawad

Lesungen mit den Autor*innen:

Weiterlesen:

Literarischer Landgang: Jan Brandt

2021 war Schriftsteller Jan Brandt als Stipendiat des Literaturhauses Oldenburg auf Literarischem Landgang. Mit den Worten von Element of Crime im Ohr ist er in Delmenhorst auf die Suche nach einem verschwundenen Bronze-Reiher und einer glücklichen Geschichte für die traurige Stadt gegangen.

Lesetipp: Benjamin Tietjen empfiehlt

Autor Benjamin Tietjen empfiehlt zum Thema Aufbruch und Entdeckung einen Roman über das Bergsteigen: James Salters "In der Wand". Ein Text, der als Parabel auf Heldentum und Mythenbildung gelesen werden kann und auch die Leser*innen packt, die keine Ahnung vom Bergsteigen haben!