Logo der Literarischen Woche


Literarische Woche Bremen
 

Im zeitlichen Kontext der Verleihung des Bremer Literaturpreises organisiert die Rudolf-Alexander-Schröder Stiftung seit 1976 die Literarische Woche Bremen. Mit einem jährlich wechselnden inhaltlichen Schwerpunkt bietet sie Lesungen, Ausstellungen, Filmvorführungen, Gespräche und Musik sowie Veranstaltungen für Jugendliche an. Die Literarische Woche Bremen ist stets ein Forum der Neugier, der Debatte und der zeitkritischen Auseinandersetzung in hochkarätiger Besetzung.

Die 45. Literarische Woche Bremen 2022 findet vom 20.01. - 28.1. 2022 statt.

Festivalleitung für die Rudolf-Alexander-Schröder-Stiftung:

Katja Bischoff
> katja.bischoff@ stadtbibliothek.bremen.de
Tel. 0421 361-4708

Adresse:
Stadtbibliothek Bremen
Am Wall 201
28195 Bremen

Bevorstehende Veranstaltungen:

Mehr zum Festival

Bremer Literaturpreis 2022

Ganz frisch bekanntgegeben: Judith Hermann erhält im Januar den von der Rudolf-Alexander-Schröder-Stiftung verliehenen Bremer Literaturpreis 2022 für ihren Roman "Daheim" (S. Fischer 2021). Matthias Senkel wird für den Erzählungsband "Winkel der Welt" (Matthes & Seitz 2021) mit dem Förderpreis zum Bremer Literaturpreis ausgezeichnet. Wir gratulieren!

Bremer Literaturpreis 2021

Ein Highlight im literarischen Leben unserer Stadt, das wir diesen Monat besonders vermissen werden: Auch wenn die Preisverleihung verschoben wurde, blicken wir doch auf die diesjährigen Preisträgerinnen. Marion Poschmann erhält den Bremer Literaturpreis 2021 für ihren Gedichtband Nimbus (Suhrkamp 2020). Jana Volkmann wird für ihren Roman Auwald (Verbrecher Verlag 2020) mit dem Förderpreis zum Bremer Literaturpreis ausgezeichnet. Die Preisverleihung wird nachgeholt, sobald ein Festakt wieder möglich sein wird.