47. Literarische Woche Bremen
 

Im zeitlichen Kontext der Verleihung des Bremer Literaturpreises organisiert die Rudolf-Alexander-Schröder Stiftung seit 1976 die Literarische Woche Bremen. Mit einem jährlich wechselnden inhaltlichen Schwerpunkt bietet sie Lesungen, Ausstellungen, Filmvorführungen, Gespräche und Musik sowie Veranstaltungen für Jugendliche an. Die Literarische Woche Bremen ist stets ein Forum der Neugier, der Debatte und der zeitkritischen Auseinandersetzung in hochkarätiger Besetzung.

Unter dem diesjährigen Schwerpunkt Und die Moral von der Geschicht? Die Gesellschaft zwischen Moralpredigt und Moralkritik in Literatur, Film und Kunst findet vom 20. bis zum 27. Januar 2023 ein Veranstaltungsprogramm voller spannender Lesungen, Ausstellungen, Filmvorführungen, Gespräche und Musik sowie Veranstaltungen für Jugendliche statt.

Mehr zum Festival

Bremer Literaturpreis 2023

Ganz frisch bekanntgegeben: Thomas Stangl erhält im Januar den von der Rudolf-Alexander-Schröder-Stiftung verliehenen Bremer Literaturpreis 2023 für seinen Roman "Quecksilberlicht" (Matthes & Seitz 2022). Martin Kordić wird für den Roman "Jahre mit Martha" (S. Fischer 2022) mit dem Förderpreis zum Bremer Literaturpreis ausgezeichnet.

Gästebuch: Elisabeth R. Hager

Warum Bremen für Elisabeth R. Hager für "die Erfüllung sozialutopischer Wünsche" steht und warum sie trotzdem nicht vor hat, hier zu singen - das hat natürlich mit den Bremer Stadtmusikanten zu tun. Mehr über die Autorin erfährst du in unserem Gästebuch

Festivalleitung für die Rudolf-Alexander-Schröder-Stiftung:

Katja Bischoff
> katja.bischoff@ stadtbibliothek.bremen.de
Tel. 0421 361-4708

Adresse:
Stadtbibliothek Bremen
Am Wall 201
28195 Bremen

Bevorstehende Veranstaltungen: