Literarischer Kulturaustausch: Da ist Musik drin!

„Meine Füße und Hände begannen von ganz alleine zu tanzen – so schwamm ich mit den Wellen der Flöte hin und her, ganz nackt, ohne mich zu schämen.“

Farhan Hebbo

Musik transportiert Erinnerung, macht und frei und glücklich oder hilft uns in Trauer und Einsamkeit. Das wissen auch die Teilnehmer*innen beim Literarischen Kulturaustausch 2020 unter der Leitung von Angelika Sinn - in ihren Texten ist Musik drin! In Musik von Farhan Hebbo, Verklungene Musik von Rosa Jaisli und Ein Lied von der zehnjährigen Gastteilnehmerin Eshal Zahirul wirst du mit in musikalisch-literarische Welten genommen.

Zu den gesammelten Texten hier entlang

Ausschnitt von einem Arbeitstisch aus einer Schreibwerkstatt
© Donka Dimova

Literarischer Kulturaustausch

Unter der Leitung von Angelika Sinn entstanden im Februar, April und September 2020 während der Schreibwerkstatt Literarischer Kulturaustausch des Bremer Literaturkontors online und in Präsenz literarische Texte von Teilnehmer*innen aus unterschiedlichen Kulturkreisen.

Veranstaltungen zum Thema:

Weiterlesen:

Bremer LauschOrte: Hier spielt die Musik

Stehenbleiben und lauschen - das macht nicht nur Journalistin Imke Wrage viel zu selten. Zum Innehalten an geschichtsträchtigen Orten der Bremer Innenstadt lädt das Projekt LauschOrte ein - Bremer Literat*innen erwecken die Geschichte(n) der Stadt zum Leben. Imke Wrage hat sich auf den Weg gemacht und berichtet von ihrer Lauscherfahrung.

Film ab!: "AYNY – My Second Eye"

Zwei Brüder verlieren im Krieg ihr zu Hause. In der neuen Heimat jagen die zwei trotz aller Gefahren ihrem Traum nach, Oud zu spielen. Um dieses Instrument zu spielen, müssen sie einen hohen Preis zahlen und eins werden. "AYNY – My Second Eye" von Ahmad Saleh gewann 2016 den Studenten-Oscar als Bester Fremdsprachiger Animationsfilm und ist hier bis zum 29. Oktober 2021 zu sehen.