Literarischer Kulturaustausch: Da ist Musik drin!

„Meine Füße und Hände begannen von ganz alleine zu tanzen – so schwamm ich mit den Wellen der Flöte hin und her, ganz nackt, ohne mich zu schämen.“

Farhan Hebbo

Musik transportiert Erinnerung, macht und frei und glücklich oder hilft uns in Trauer und Einsamkeit. Das wissen auch die Teilnehmer*innen beim Literarischen Kulturaustausch 2020 unter der Leitung von Angelika Sinn - in ihren Texten ist Musik drin! In Musik von Farhan Hebbo, Verklungene Musik von Rosa Jaisli und Ein Lied von der zehnjährigen Gastteilnehmerin Eshal Zahirul wirst du mit in musikalisch-literarische Welten genommen.

Zu den gesammelten Texten hier entlang

Ausschnitt von einem Arbeitstisch aus einer Schreibwerkstatt
© Donka Dimova

Literarischer Kulturaustausch

Unter der Leitung von Angelika Sinn entstanden im Februar, April und September 2020 während der Schreibwerkstatt Literarischer Kulturaustausch des Bremer Literaturkontors online und in Präsenz literarische Texte von Teilnehmer*innen aus unterschiedlichen Kulturkreisen.

Weiterlesen:

Einheitsbrei des Grauens

Eine Weltmacht legt den Rückwärtsgang ein - Gianna Lange denkt in ihrem Essay über die Gefahren des Rückschritts nach. Ein Rückschritt, der andernorts beginnt, aber auch unsere bunte Gesellschaft bedroht. Gianna Lange ist Teil des Kollits, des Jungen Kollektivs für Literatur in Bremen.