Lesetipp: Rosa empfiehlt

Cover Terror

Durch starke Argumentationsstrategien steigt man immer weiter in die Thematik ein und bildet sich ein individuelles Bild der Situation. Komplizierter wird es durch Fragen wie: „Hätte man das Stadion nicht evakuieren können?“ Oder: „Ob Koch anders gehandelt hätte, wenn seine Familie an Bord des Flugzeugs gesessen hätte?“ Zu einer Gerichtsverhandlung gehören nicht nur Angeklagte, Anwaltschaft und ein*e Vorsitzende*r, sondern auch oft Zeug*innen. Der Oberstleutnant sowie die Nebenklägerin und Witwe eines Passagiers tragen bei dieser Diskussion mit zur Klärung des Falls bei.

Bei jeder Aufführung wird dann zum Ende auch eine Abstimmung gehalten: bekommt der Pilot eine lebenslängliche Haftstrafe oder wird er freigesprochen? Als Zuschauer*in, aber auch als Leser*in wird einem die Verantwortung einer Schöffin oder eines Schöffen bereits am Beginn aufgezeigt. Entscheidest du dich für Freiheit oder Sicherheit?

TERROR | Ferdinand von Schirach | THEATERSTÜCK btb Verlag | München 2016 | 176 S. | € 10,00


Rosa

war als Schulpraktikantin beim Kinder- und Jugendliteraturfestival Galaxie der Bücher mit dabei. Ihr Lesetipp ist nicht nur etwas für Teens, sondern auch spannend für erwachsene Leser*innen.

Mehr über Galaxie der Bücher

Praktikantin Rosa bei Galaxie der Bücher
© Rike Oehlerking

Weiterlesen:

Lesezeichen: Ros*innen

"You see a woman, but I am so much more" - Mari Püffel und Mathilda Süßmilch schreiben in ihrem Lesezeichen über nicht binäre Körper, Schönheit und Genderklischees. Die beiden sind Teil des queerfeministischen Poesiekollektivs Ros*innen.