Kollit: Wasser marsch! (2/4)

Füße mit roten Fußnägeln im Wasser
© Rike Oehlerking

Das Kollit

ist Bremens Junges Kollektiv für Literatur. Hier vernetzen sich junge Autor*innen aus Bremen und umzu, um neue Räume für den literarischen Nachwuchs zu schaffen. Schreibtreffs, Auftritte, gemeinsames Netzwerken und die Herausgabe der Zeitschrift Koller sind Teil des Projekts.

Im April schreiben vier Mitglieder des Kollit für das Literaturmagazin Bremen über das Thema Wasser.

Mehr zum Kollit

Im Wasser

Von Gianna Lange

Im Wasser sehen wir uns wieder.

Wir sind eine Zelle, viele Zellen, haben Haut. Haut zum Schwimmen, Haut zum Atmen, haben Zähne, haben Nägel. Können greifen, reißen, halten, kratzen, beißen.

Können fliegen im Wasser, sind schwerelos. Es tanzt, es führt und wir folgen. Getragen, gezogen, in Pirouetten gedreht. Das Haar ist zu leicht, es tanzt noch, wenn wir wieder stillstehen. Jeder Ton ist zerfasert, zerlegt sich in langsame Wellen, die Stille ist lauter. Still schweben wir und warten. Auf den Strom, auf den Ruck, der uns hoch wirft, hoch hinaus, in die Luft, die so laut ist, die brüllt, so laut wie die tobenden Wellen. Das Haar klebt in Strähnen, es ist kalt, die Haut bäumt sich auf, weg hier, nur weg, zurück.

Zurück ins Wasser. Legt sich gleich in die Ohren, löst das Haar, schließt uns ein, es ist leise. Und wir liegen ganz still, bis wir es nicht mehr spüren. Das Wasser und wir sind jetzt eins, die Haut, das Haar, die Ohren zerronnen.

Im Wasser, da sehen wir uns wieder.

Mehr vom Kollit:


Gianna Lange

wurde 1988 in Bremen geboren. In Bremen und London absolvierte sie einen Bachelor in Internationaler Fachjournalistik und einen Master in Transnationaler Literaturwissenschaft. Während des Masterstudiums entstand das Lyrikkollektiv gabrieleschreibtgedichte und es folgten zahlreiche mehrsprachige Lesungen. 2015 wurde Gianna Lange für ihr Romanprojekt Elise mit dem Bremer Autor*innenstipendium ausgezeichnet, im Jahr darauf erhielt sie das Stipendium für die Bremer Prosawerkstatt. Sie ist Gründungsmitglied des Kollit, dem Jungen Kollektiv für Literatur, das unter anderem ein Netzwerk für junge Autor*innen in Bremen schaffen soll.

Zum Autorinnenprofil von Gianna Lange

Porträt von Gianna Lange
© Franziska Evers

Weiterlesen:

Bremer LauschOrte: Hier spielt die Musik

Stehenbleiben und lauschen - das macht nicht nur Journalistin Imke Wrage viel zu selten. Zum Innehalten an geschichtsträchtigen Orten der Bremer Innenstadt lädt das Projekt LauschOrte ein - Bremer Literat*innen erwecken die Geschichte(n) der Stadt zum Leben. Imke Wrage hat sich auf den Weg gemacht und berichtet von ihrer Lauscherfahrung.

Film ab!: "AYNY – My Second Eye"

Zwei Brüder verlieren im Krieg ihr zu Hause. In der neuen Heimat jagen die zwei trotz aller Gefahren ihrem Traum nach, Oud zu spielen. Um dieses Instrument zu spielen, müssen sie einen hohen Preis zahlen und eins werden. "AYNY – My Second Eye" von Ahmad Saleh gewann 2016 den Studenten-Oscar als Bester Fremdsprachiger Animationsfilm und ist hier bis zum 29. Oktober 2021 zu sehen.