Satzwende: Caroline Wahl

Di, 04. Juni 2024
20.00 Uhr

Bremer Shakespeare Company, Theatersaal


#Meer

Caroline Wahl wurde 1995 in Mainz geboren und wuchs in der Nähe von Heidelberg auf. Sie hat Germanistik in Tübingen und Deutsche Literatur in Berlin studiert. Danach arbeitete sie in mehreren Verlagen. 2023 erschien ihr erster Roman, der Spiegel-Bestseller 22 Bahnen, bei DuMont. Caroline Wahl lebt in Rostock.

Im Juni verfasst Caroline Wahl zum Thema #Meer die gleichnamige Kolumne SATZWENDE des Bremer Literaturmagazins.

Zum Buch: Ida hat nichts bei sich außer den alten, verschrammten Hartschalenkoffer ihrer Mutter, ein paar Lieblingsklamotten und ihr Laptop, als sie ihr Zuhause verlässt. Es ist wahrscheinlich ein Abschied für immer von der Kleinstadt, in der sie mit ihrer Mutter ihr ganzes Leben verbracht hat. Im Abschiednehmen ist Ida richtig schlecht, sie hat es vor zwei Monaten nicht einmal auf die Beerdigung ihrer suizidal erfolgreichen Mutter geschafft. Am Bahnhof sucht sie sich den Zug aus, der am weitesten wegfährt – und landet schließlich auf Rügen. Ohne Plan, nur mit einem großen Kloß aus Wut, Trauer und Schuld im Bauch, streift sie über die Ostsee-Insel. Und trifft schließlich auf Knut, den örtlichen Kneipenbesitzer, und seine Frau Marianne, die Ida kurzerhand bei sich aufnehmen. Ida arbeitet mit Knut in der Robbe, blättert mit Marianne im Bofrost-Katalog und geht einkaufen, zu dritt essen sie nachmittags Käsekuchen. Und Ida lernt Leif kennen, der ähnlich versehrt ist wie sie, aber vielleicht tun sie einander ja ganz gut. Auf einmal ist alles ein bisschen leichter, wärmer, erträglicher in Idas Leben. Doch dann erfährt sie, dass Marianne schwerkrank ist …

Satzwende ist das neue Format für Literatur: Prominente Autor*innen kommen für Live-Lesungen nach Bremen und schreiben eine exklusive Kolumne für unser digitales Literaturmagazin passend zum Thema einer Ausgabe. Wir sprechen über neue Bücher und wichtige Themen.


Eintritt €12 | erm. €8
Tickets bald verfügbar unter > www.shakespeare-company.com
Eine Kooperation von Bremer Literaturkontor, Literaturhaus Bremen und der bremer shakespeare company.
Moderation: Heike Müller, virtuelles Literaturhaus Bremen.

Caroline Wahl
© Frederike Wetzels